Prof. Dr. Joybrato Mukherjee

Jahrgang 1973, ist seit dem 1. Oktober 2023 Rektor der Universität zu Köln.

Joybrato Mukherjee schloss 1997 sein Studium der Anglistik, Biologie und Erziehungswissenschaft an der RWTH Aachen ab. Er ist vollausgebildeter Lehrer für die Sekundarstufen I und II. Im Jahr 2000 wurde er an der Universität Bonn promoviert; hier erfolgte 2003 auch die Habilitation im Fach Englische Philologie. Im selben Jahr wurde er auf die Professur für Englische Sprachwissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) berufen.

Professor Dr. Mukherjee war von 2009 bis 2023 Präsident der JLU Gießen. Zuvor gehörte er dem Präsidium bereits als Erster Vizepräsident an. Von 2012 bis 2019 bekleidete er zusätzlich das Amt des Vizepräsidenten des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), seit 2020 ist er ehrenamtlicher Präsident des DAAD. Er ist Mitglied in einer Reihe von wissenschaftlichen Beiräten und Kuratorien, unter anderem in verschiedenen außeruniversitären Forschungseinrichtungen.

Die Forschungsschwerpunkte von Joybrato Mukherjee liegen in der computergestützten Korpuslinguistik, der angewandten Linguistik, der englischen Syntax sowie in der Varietätenforschung. Zahlreiche Forschungs- und Lehraufenthalte führten ihn an verschiedene Universitäten im Ausland.

Prof. Dr. Rainer Minz

Jahrgang 1959, studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln mit den Schwerpunkten Wirtschaftsprüfung und Informatik und schloss seine Ausbildung mit der Promotion zum Dr. rer. pol. 1986 ab.

Nach einer vierjährigen Tätigkeit als Geschäftsführer der Aachen Münchener Informatik-Service GmbH begann er ab 1991 seine Laufbahn bei der Boston Consulting Group GmbH in Düsseldorf und Köln. Seit 1995 war er dort Senior Partner und Geschäftsführer.
Er startete seine Karriere bei der Boston Consulting Group zuerst als Leiter der Praxisgruppe Informationstechnologie Deutschland. Danach war er in gleicher Funktion für Europa zuständig und von 2000-2006 weltweiter Leiter der Praxisgruppe Informationstechnologie. Von 2007 bis 2012 war er Leiter des Kölner Büros und anschließend bis 2015 Leiter der Praxisgruppe Public Sector DACH. 2017 beendete er seine Karriere bei der Boston Consulting Group als Senior Advisor.

Seit 2009 ist Prof. Dr. Rainer Minz Aufsichtsratsmitglied der Universitätsklinik Köln und ab 1.5. 2015 Vorsitzender des Aufsichtsrats.
Ebenfalls seit 2015 ist er Inhaber und Geschäftsführer der RM Consulting GmbH in Köln und hat einen Lehrauftrag am Lehrstuhl für Medien- und Technologiemanagement der Wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln. Seit November 2015 ist er Rektoratsbeauftragter der Universität zu Köln für Alumni, Fundraising und Transfer.

Gesellschaftlich engagiert er sich im Rotary Club Köln am Rhein, ist sowohl Mitglied des Ausschusses Kultur und Wirtschaft der IHK Köln und Mitglied des Vorstandes des Amerikahaus NRW e.V.

Karsten Gerlof

Der Diplom-Physiker und erfahrene Wissenschaftsmanager Karsten Gerlof wurde 1971 geboren.

Er studierte nach dem Abitur Physik mit Nebenfach Wirtschaftswissenschaften an der Universität Oldenburg. Während des Studiums engagierte er sich als Studentisches Mitglied des Akademischen Senats der Universität und absolvierte einen Auslandsaufenthalt an einem Zentrum für die Erforschung der solaren Energienutzung in Spanien.

Nach dem Studienabschluss arbeitete er unter anderem in der Behörde für Wissenschaft und Forschung der Freien und Hansestadt Hamburg, zunächst als Referent der Senatorin, später als Leiter der Präsidialabteilung. 2002 wurde Gerlof Leiter der Stabsstelle Programmorientierte Förderung am Helmholtz-Forschungszentrum DESY. Später wechselte er in das nordrhein-westfälische Wissenschaftsministerium, bevor er 2007 zum Kanzler der Hochschule Bremerhaven gewählt wurde. 2013 konnte die Universität Potsdam ihn dann als Kanzler gewinnen.

Karsten Gerlof ist in bundes- und landesweiten Arbeitskreisen engagiert, so war er 2011 bis 2013 Sprecher des Bundesarbeitskreises Rechnungswesen und Controlling der Fachhochschulkanzler und war von 2016 bis 2022 Landessprecher der Universitätskanzler in Berlin-Brandenburg. Nebenberuflich ist er als Dozent beim Zentrum für Wissenschaftsmanagement (ZWM) Speyer tätig.